Erster Urlaub 2020 Teil 2

Auf geht’s….

Erster Halt Suhl. Sigi hatte Hunger (Frühstück) Also einfach im Ort auf den Parkplatz gestellt und ein Kaffee gesucht, nettes Städtchen.

Weiter ging es nun durch den wunderschönen Thüringer Wald. Da müssen wir mal eine längere Zeit verbringen. Ich kenne die Gegend eher vom Motorrad fahren. Ist aber auch ideal für Waldwandern oder Fahrrad fahren.
Erstaunlicherweise waren die Kurven nicht nur kein Problem, sie haben auch irgendwie Spaß gemacht. Leider habe ich keine Bilder. Ich muß mir doch eine Kamera kaufen, damit meine Frau während der Fahrt Bilder machen kann.

Als nächste Zwischenstation hatte ich die Stellplätze in der Innenstadt von Gotha angepeilt. Diese wären wohl in der Nähe des Schloßparkes gewesen. Nur war dort alles Baustelle, zumindest haben wir den Weg nicht gefunden. Wir haben es dann gelassen und sind weiter in Richtung Magdeburg.

Hier wollten wir versuchen auf dem Wohnmobilstellplatz Winterhafen Magdeburg einen Platz zu bekommen. Das war wohl ein wenig naiv.
Das erste Problem war aber erst einmal, dass wir gar nicht hin gefunden haben. Die ursprüngliche Straße gab es nicht mehr, da war eine riesige Baustelle. Sehr nette Passanten haben uns dann den Weg durch einen Park, immer der Umleitung Nr. 5 folgend, gewiesen. Das hätten wir nie gefunden. An den Umleitungsschildern war nicht einmal der Hinweis auf den Stellplatz.
Aber es nutzte eh nichts, der Stellplatz war natürlich um 17:00 knall voll.

Wie haben es dann noch am Stellplatz an der Anlegestelle probiert. Keine Chance.
Wir hätten es ja noch an der Elbe entlang probieren können, haben es aber dann gelassen und entschieden, irgendwo auf der Strecke in Richtung Güstrow ein Plätzchen zum Übernachten zu suchen

Noch eine Zwischenanekdote: Wir haben beim fahren über unebenen Untergrund, also oft, immer ein quietschen im Aufbau. Wir konnten es aber bis jetzt nicht lokalisieren. Das ich durch den Park eh im Schritttempo gefahren bin, ist Sigi mal nach hinten gegangen und hat versucht, den Übeltäter ausfindig zu machen. Es kam eindeutig von hinter dem Kühlschrank. Hm, quietscht etwa die Aufhängung des Kühlschrankbrenners? Und gibt es so eine Aufhängung überhaupt? Wir werden wohl mal nachschauen müssen. Das machen wir am Besten bei meiner Tochter, die wird eine Leiter haben.

Auf der weiteren Strecke, kurz hinter Magdeburg, viel uns dann das Gasthaus „zum Anker“ auf. Das wäre doch eine Idee. Abendessen und fragen, ob wir dort übernachten dürfen.

Gelandet sind wir dann an dem Schiffshebewerk Magdeburg Rothensee

Auf dem Parkplatz davor war nichts los, also haben wir uns da hin gestellt.

Leider hatten wir beim Lokal kein Glück, es hatte geschlossen. Wir haben uns dann selber etwas zu essen gemacht und haben wunderbar ruhig geschlafen.

Da es am Abend doch recht spät geworden war, ich von der Fahrt am Vortag noch recht kaputt war, sind wir erst um 10:30 nach einem ausgiebigen Frühstück los gekommen. Gemütlich, mit einigen Pausen erreichten wir um 16:00 dann Güstrow. Nachdem wir ja erst am Dienstag den Campingplatz in Krakow gebucht haben, haben wir uns erst einmal bei meiner Tochter im Garten (er ist noch nicht angelegt) breit gemacht.

Haben wir nur einfach Dusel, oder braucht man die Keile wirklich so selten. Selbst auf dem nur festgeklopften Untergrund im Garten meiner Tochter haben wir ein gerades Stück gefunden. So konnten selbst hier die Keile in der Garage bleiben.

erster Urlaub in 2020 Teil 1

Nach unserem Testwochenende, geht es nun in Richtung Ostsee, oder besser nach Güstrow zu unserer Tochter. Da ich keine Lust habe, schon wieder langweilig 600km über die Autobahn zu juckeln, habe ich mir eine Route „quer durch“ geplant. Bis Suhl auf der Autobahn, dann nur Landstraße, also einfach „Autobahn vermeiden“…

Weiterlesen

Die ersten Tage mit unserem Knaus Sun Ti 700 MEG

Da wir ja eigentlich an der Ostsee campen wollten sind wir erst einmal auf den Campingplatz bei Rerik gefahren, bzw. auf den Wohnmobilstellplatz des Campingplatzes.https://www.campingpark-rerik.de/ost…ellplatz/Reric ; Dieser lag unter Bäumen und wir parkten ein paar mal um, bevor wir einerseits einigermaßen gerade standen (Auffahrkeile werden überbewertet….ähm…hust….insbesondere wenn man sie vergessen…

Weiterlesen